Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Rumänien-Hilfe

der Evangelischen Kirchengemeinde Kleinmachnow

„Hilfe … konkret … direkt!“

Seit 1990 sind wir zweimal im Jahr mit Hilfstransporten nach Rumänien unterwegs.

Wir – das sind Menschen aus der Kirchengemeinde Kleinmachnow und aus der Umgebung – aber auch Freunde und Mitstreiter, die sich an unseren Aktionen beteiligen.

Natürlich geschieht alle Arbeit ehrenamtlich – und das bedeutet nicht nur die direkte Fahrzeit nach Rumänien, sondern eben genauso der Einsatz in Kleinmachnow, wenn es um die Vorbereitung der Fahrten geht. Die Annahme und das Sortieren der Hilfsgüter, das Ordnen und das Erfassen in Listen - viele Menschen sind tagelang damit beschäftigt.Und der Zeitliche Rahmen ist eng, denn die Arbeit in der Kirchengemeinde Kleinmachnow geht weiter und die Räume werden so schnell wie möglich wieder gebraucht.

rumänien-1rumänien-2

rumänien-3„Es gibt nichts Gutes, außer: man tut es.“

Ziel der „Rumänien-Hilfe Kleinmachnow“ ist es, Menschen zu helfen, denen oftmals das zum Leben Notwendige fehlt.
Wir besuchen in Rumänien wirklich die Familien, Schulen, Kindergärten oder sozialen Einrichtungen und geben die Hilfsgüter nicht an einem zentralen Ort ab.

In der angefügten Zusammenfassung sind die Projekte zusammengefasst, die wir in den 23 Jahren anschieben, befördern und begleiten konnten.

Regelmäßig berichten wir in öffentlichen Gemeindeveranstaltungen von unseren Erfahrungen. Außerdem sind wir über eine Internetseite erreichbar.

Für jeden Hilfstransport müssen wir Finanzmittel für Automiete, Transportkosten und Ausgaben für Lebensmittel oder andere Hilfsgüter sammeln. Durchschnittlich benötigen wir 5.500,00 €.

Gelder – die wir als Spenden, durch Kollekten und auch durch eigene Beiträge mühsam zusammenstoppeln.

Konto Nummer: 3 523 030 101    BLZ: 160 500 00
Kennwort : „Rumänienhilfe“

Wir können als Kirchengemeinde auf Wunsch Spendenbescheinigungen erteilen.

Für jede Unterstützung sind wir dankbar - das Preisgeld für den Ehrenamtsengel könnten wir deshalb gut gebrauchen.

rumänien-4rumänien-5

… Fakten … Zahlen … Hintergründe …

(Stand Mai 2013 - 45. Fahrt)
seit 1990  insgesamt  45 Hilfstransporte
136 Autos  waren ca. 520.000 km unterwegs ...
332 Menschen (außerdem 26 Jugendliche/Konfirmanden) haben die Hilfstransporte begleitet ...
Zielorte in verschiedenen Gegenden Rumäniens waren:

Brasov (5x) – Halchiu (1x)– Christian (3x) – Surani (10x) – Carbunesti (2x) – Argiel (2x) – Faurei (5x) – Moldovita (14x) – Vama (1x) – Cimpulung (4x) – Calarasi (2x) – Ulmu (5x) – Pojorita (9x) – Dumbraveni (6x) – Valea Putnei (10x) –

Fromosa (2x) – Ariscesti (2x) – Albinari (1x) – Soimari (1x) – Bukarest (1x) – Deva (1x) – Suceava (2x) – Vatra Moldovita (1x) –  Bitesti (1x) – Filipesti de Targ (1x) – Obudescu (1x) – Tomsani (1x) – Poiana Liteni (1x)

Ihre Hilfe konnten wir in folgende Projekte umsetzen:
Kindergärten – Schulen – Behindertenheime – Krankenhäuser – Arztstationen – Armenküchen – Kirchengemeinden – Gemeindezentren

Und natürlich in vielen bedürftigen Familien!

Kontakt:

Pfarrer i.R. Dieter Langhein
Tel.: 03 32 03 - 2 24 00
E-Mail: pfarrer-kleinmachnow(at)arcor.de 

Fotos: Mario Schramm

Letzte Änderung am: 30.07.2015