Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Der Besuchsdienst

der Evangelischen Kirchengemeinde Wannsee

besuchsdienst1besuchsdienst2

Was wird gemacht?

Jährlich erhalten 800 bis 900 Wannseer Gemeindeglieder vom 70. Geburtstag an einen handschriftlichen Gruß vom Pfarrer, der durch die ehrenamtliche Gruppe des Besuchsdienstes ausgeteilt wird. Er enthält eine Einladung zum vierteljährlich stattfindenden, gut besuchten Geburtstagskaffee. Der persönliche Besuch, die Gespräche und das gesellige Miteinander festigen die Bindung zur Gemeinde und geben Gelegenheit zu manchen Hinweisen, denen unsere Diakonin nachgeht.

Einige Wannseer feiern offenbar mehrmals im Jahr Geburtstag – bezogen auf ihre Teilnahme –; ist doch das kleine Programm des Geburtstagskaffees sehr beliebt.

Warum?

Die Wahrnehmung älterer Menschen als Glieder der Gemeinde ist ein unverzichtbares Zeichen der Anerkennung von Lebensleistung.

Wie viele Personen sind beteiligt?

Zur Zeit organisieren sechs bis acht Frauen und ein Mann den Besuchsdienst.

Was ist das Besondere und Beispielhafte an diesem Projekt?

Die im Besuchsdienst Engagierten wirken wie Weberschiffchen in unserem Gemeindeangebot.

Was wünschen Sie sich?

Mehr Mutige zum an Türen zu Klingeln ohne zu wissen, wie der Empfang ausfallen wird.

Wofür könnten Sie das Preisgeld gut gebrauchen?

Zur Unterstützung von Bedürftigen.

Kontakt:
Waldraute Hölter
Ehrenamtsbeauftragte der Ev. Kirchengemeinde Wannsee
Tel.: 030 - 805 17 07
E-Mail: waldraute(at)hoelter-bau.de

Letzte Änderung am: 30.07.2015