Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
Print

Ehrenamtsengel 2015

Flüchtlingshilfe und „Aktion Warmes Essen“ erhalten Auszeichnung


Zwei Projekte der Flüchtlingshilfe und die „Aktion Warmes Essen“ in der Paulus-Kirchengemeinde in Berlin-Zehlendorf sind die Preisträger des „Ehrenamtsengels 2015“.

Bei einer öffentlichen Abstimmung im Oktober erhielt das Projekt „Auch ohne Krankenschein“ der Evangelischen Kirchengemeinde Berlin-Dahlem den stärksten Zuspruch. Seit Ende 2014 organisieren Ärzte und Helferinnen und Helfer aus dem Gemeindeumfeld in der Sporthalle der Freien Universität und in weiteren Notunterkünften eine ehrenamtliche medizinische Betreuung für Flüchtlinge. Dazu gehören regelmäßige kostenlose Sprechstunden, Übersetzungen von Formularen, zum Beispiel für Medikamenteneingaben, und Impfaktionen. 
Den zweiten Platz belegte die gemeinsame Flüchtlingshilfe der Kirchengemeinden in Kleinmachnow, Großbeeren, Güterfelde und Stahnsdorf. Zirka 20 Ehrenamtliche öffnen jeden Sonntag ein Café zur Begegnung mit Flüchtlingen in Kleinmachnow, begleiten Asylsuchende, bieten Fahrdienste, Deutschkurse und Kinder-Freizeiten an.
Seit mehr als 20 Jahren schon gibt die „Aktion Warmes Essen“ in der Zehlendorfer Pauluskirche in den Wintermonaten an wohnungslose und arme Menschen eine warme Mahlzeit und Kleidung aus. Die Aktion kam bei der Abstimmung auf Platz 3.

Den „Ehrenamtsengel“ als Preis für freiwilliges Engagement in Kirche und Gemeinden vergibt der Evangelische Kirchenkreis Teltow-Zehlendorf nach 2013 zum zweiten Mal. 14 Projekte wurden für den „Ehrenamtsengel“ vorgeschlagen. Insgesamt wurden 1.300 Stimmen abgegeben. Davon erhielten die Flüchtlingshilfe aus Dahlem 207 Stimmen, die Willkommensinitiatve der vier Brandenburger Gemeinden 186 Stimmen und die Aktion Warmes Essen 161 Stimmen.
Mit dem „Ehrenamtsengel“ sind Geldpreise in Höhe von 500, 300 und 200 Euro verbunden.
Die Übergabe der Preise erfolgt am 11. Januar beim Neujahrsempfang des Kirchenkreises in der Zehlendorfer Paulus-Kirchengemeinde. Im Oktober 2017 werden neue „Ehrenamtsengel“ gewählt.
 
Die Arbeitsgruppe Ehrenamt des Kirchenkreises dankt herzlich allen, die beim „Ehrenamtsengel 2015“ mitgemacht haben – sei es, dass sie Projekte vorschlugen, als Projektmitwirkende den Vorschlag annahmen oder sich an der Abstimmung beteiligten.