Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Willkommen!

Ehrenamtliche Unterstützung für Flüchtlinge in Großbeeren, Stahnsdorf und Teltow
Evangelischen Auferstehungs-Kirchengemeinde Kleinmachnow
Evangelischer Pfarrsprengel Großbeeren
Evangelischer Pfarrsprengel Güterfelde
Evangelische Kirchengemeinde Stahnsdorf

Seit der Eröffnung der beiden Asylunterkünften in Stahnsdorf und Großbeeren zu Beginn des Jahres, hat sich eine Gruppe von zirka 20 Ehrenamtlichen aus den oben genannten Gemeinden zusammengefunden, die den Flüchtlingen in den beiden neuen Unterkünften, aber auch in dem bereits schon länger bestehenden Asylbewerberheim in Teltow Unterstützung bieten und sie Willkommen heißen.
Die Aktivitäten gehen von einem allsonntäglichen Flüchtlingscafé in Kleinmachnow über individuelle Begleitung und Unterstützung sowie Fahrdienste in Großbeeren bis hin zu Deutschkursen, Kinder-Sommer-Camps und Festen in Stahnsdorf und vielem mehr.

Derzeit werden auch vermehrt Deutsch-Intensivkurse für diejenigen Flüchtlinge gesucht, die noch im Asylverfahren sind. Gleichzeitig werden Spendengelder akquiriert, damit die Deutschkurse, Deutschkursbücher und Fahrkarten zu den Deutschkursen bezahlt werden können.
   
Was ist daran besonders oder beispielhaft?

Besonders beispielhaft ist der Zusammenschluss Ehrenamtlicher mehrerer Kirchengemeinden, die sich gemeinsam für Flüchtlinge an drei verschiedenen Standorten einsetzen. Es finden regelmäßige Treffen der Ehrenamtlichen untereinander, aber teilweise auch mit den jeweiligen Heimleitungen statt. Die Flüchtlinge werden in allen Bereichen des Lebens unterstützt, in denen sie Unterstützung benötigen.

Was wünscht sich die Gruppe oder das Projekt?
Noch mehr Willkommenskultur für Flüchtlinge in Deutschland und Spenden, um individuell und unbürokratisch helfen zu können.

Wofür will die Gruppe oder das Projekt das Preisgeld einsetzen?   
Für die anteilige Bezahlung von Deutsch-Intensivkursen und Deutsch-Büchern für Flüchtlinge, die sich noch im Asylverfahren befinden und für einzelne BVG-Tickets und VBB-Tickets zu Ärzten, Anwälten usw.



Kontakt:

Beate Apelt   
beate.apelt@web.de

 

 

Letzte Änderung am: 01.10.2015