Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Am Leben teilhaben

Konfirmanden treffen Senioren
Evangelische Kirchengemeinde Schlachtensee

Jeder Konfirmand verbringt in seiner Konfirmandenzeit zirka zwei Stunden im Mathildenhof Seniorenzentrum. Es kommen meist zwei bis drei Konfirmanden gleichzeitig ins Haus. Sie unterhalten sich mit den Senioren, tauschen sich über die Konfirmandenzeit heute und früher aus, erzählen von der Vergangenheit oder der Zukunft, zum Beispiel über die Schule, den Beruf und Hobbies. Es wird gespielt oder bei einem gemeinsamen Spaziergang die Umgebung erkundet.

Die Idee hat Vikar Clemens Bethge aus der Schlachtenseer Gemeinde entwickelt.
Die Intention ist: Junge Leute schauen über den Tellerrand und erfahren, was in ihrem „Kiez“ passiert und wie andere Menschen leben. Mit diesem diakonischen Projekt  werden  Senioren, die nicht mehr selbstständig unterwegs sein können, integriert und haben Außenkontakte. 
Beteiligt sind 30 Konfirmanden und etwa 20 Senioren
Zu Beginn jeder neuen Konfirmandenzeit wird die Einrichtung des Mathildenhofes mit einer Führung durch das Haus vorgestellt.
Die Konfirmanden erhalten eine Einweisung im Umgang mit dem Rollstuhl. Sie probieren sich gegenseitig aus, mal als Begleitperson, mal als Rollstuhlfahrer.
   
Was ist daran besonders oder beispielhaft?
Alte Menschen freuen sich, am Leben junger Menschen teilhaben zu können
Junge Menschen werden mit der älteren Generation konfrontiert, auch mit immobilen oder dementen Menschen.
Wir hoffen, mit diesem Projekt Berührungsängste zwischen den Generationen abzubauen und das allgemeine Klischee von Senioreneinrichtungen durchbrechen zu können. Die Bewohner und Mitarbeiter des Mathildenhofs freuen sich über Kontakte aus und in der Gemeinde.

Was wünscht sich die Gruppe oder das Projekt?
Dass mehr Menschen dem Beispiel der Konfirmanden folgen und dieser oder einer anderen  Senioreneinrichtung einen Besuch abstatten, vielleicht auch mal an einem Fest oder einem Ausflug teilnehmen.
Integration der Senioren- Einrichtung in die Gemeinde

Wofür will die Gruppe oder das Projekt das Preisgeld einsetzen? 
  
Für ein „Mehrgenerationen-Fest“, mit den Senioren und den Konfirmanden auf dem Gelände des Mathildenhof Seniorenzentrums, zu dem dann auch die Schlachtenseer Kita eingeladen ist, mit der der Mathildenhof schon  seit Jahren kooperiert.



Kontakt:    
Sybilla Kalweit 
Vertretung: Sigrid Paech, Mathildenhof SZ
Kirchblick 8, 14129 Berlin
Tel. 0 30 – 80 19 31 18
sozialdienst@fuehrergruppe.de

Pfarrerin Manon Althaus, Ev. Kirchengemeinde Schlachtensee
Tel. 0 30 - 47 98 77 77
manon.althaus@gmx.de

Letzte Änderung am: 30.09.2015